Forum INGENIEURBAUKUNST mit Deutschlands führenden Ingenieuren

Im Jahrbuch Ingenieurbaukunst zeigen Deutschlands führende Ingenieure Jahr für Jahr ihre neuesten Projekte und Ideen. Und der Verlag Ernst & Sohn macht diese Meisterleistungen publik. So auch auf der BAU 2019 im Forum INGENIEURBAUKUNST.

Impressionen vom Forum INGENIEURBAUKUNST (BAU München 2019)

Dr. Bernhard Hauke, Editorial Director bei Ernst & Sohn, stellt dort fest, dass  die Kunst der Bauingenieure sich nicht nur in der mit dem Auge erfassbaren Gestalt zeigt und Reiner Nagel, Vorstand der Bundesstiftung Baukultur empfiehlt jedem, der sich mit Baukultur beschäftigt, sofort zur Ingenieurbaukunst weiter zu gehen.

Prof. Mike Schlaich, sbp Berlin, stellt die Dachkonstruktion der Schierker Feuerstein Arena vor, welche nach dem Tennisschläger-Prinzip funktioniert.
Michael Borowski, Ingenieurbüro Grassl Hamburg, spricht über die klappbare Rethebrücke und insbesondere deren neuartigen Arretier-Mechanismus.

Prof. Thomas Thomas Winterstetter, Werner Sobek Stuttgart, erläutert das räumliche Stahltragwerk des Kasachischen Pavillons zur Expo in Astana.

Prof. Stephan Engelsmann, Engelsmann & Peters Stuttgart, erzählt, dass das Stahl-Glas-Dach über dem Chadstone Shopping Centre in Melbourne aus 5.100 verschiedenen Stäben besteht.

Der Präsident der Bundesingenieurkammer Hans-Ullrich Kammeyer konkludiert, dass diese tollen Ingenieurleistungen sichtbar gemacht werden müssen. Das alles und noch viel mehr gibt es also im Jahrbuch Ingenieurbaukunst 2019 zu entdecken. Oder auch ganz aktuell im neuen Jahrbuch Ingenieurbaukunst 2020.  

Schreiben Sie einen Kommentar

Close Menu